kathedrale
Architektur/Architecture

Kathedrale von Abidjan_Spektakuläres Bauwerk der Elfenbeinküste

960px SaintPaul

Die Kathedrale von Abidjan

von Hans Hofele

Sie ist groß,

sie ist spektakulär, auch irgendwie schräg  und in jedem Fall ein architektonisches Ereignis. Die Kathedrale St. Pauls in Abidjan an der Elfenbeinküste. Dieses Kirchenbauwerk ist ein großartiges Beispiel für den späten African Modernism. Dieser Baustil fand parallel zur Emanzipation der afrikanischen Staaten von ihren Kolonialherren statt.  Zwischen 1958 und 1970 hatte er seine Höhepunkte, über die africawow noch berichten wird. Es waren spektakuläre, aus Beton und Glas gestaltete Bauwerke, für die es hinsichtlich der Form und Größe kaum Limitierungen gab. Viele sind noch gut erhalten.

Die Kathedrale von Abidjan wurde vom Architekten Aldo Spirito geplant und verwirklicht.

Damit hat die Elfenbeinküste die zwei größten Kirchen des Kontinents. Nach Notre-Dame-de-la-Paix, die dem Petersdom nachempfunden ist (und bis zu bis zu 11000 Personen Platz bietet) ist sie die zweitgrößte in Afrika. Das markante äußere Merkmal der Kathedrale, die die Besucher am Eingang selbst anzieht, ist die hohe Betonstruktur, die wie ein anthropomorpher Riese geformt ist.  Sie befindet sich dominant auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt Abidjan und mit Blick auf die Bucht von Cocody.

Baugeschichte

Die Planung für den Bau der Kathedrale wurde 1980 dem italienischen Architekten Aldo Spirito unter der Leitung von Félix Houphouët-Boigny, Präsident der Elfenbeinküste, übertragen. Der Bau wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen. Und es gab höchste Würden:  Die Kathedrale wurde vom Papst bei seinem zweiten Besuch in Abidjan im August 1985 feierlich geweiht. Kosten? Um die 12 Millionen USD.

 

1082px Cathédrale Saint Paul du2019Abidjan Cyriac Gbogou
1082px-Cathédrale_Saint-Paul_2019Abidjan_Cyriac Gbogou

Der Außenbereich

Die Struktur des Kreuzes, die auf beiden Flanken geflügelt ist, wird durch sieben Kabel in Position gehalten, die am Hauptgebäude der Kathedrale in einer dreieckigen Form verankert sind; es schafft eine erhöhte Sicht, dass die Struktur in Richtung der Lagune gezogen wird. Die Materialien, die für den Bau dieses Gebäudes verwendet werden, bestehen aus Beton, Stahl, Travertin (eine Form von Kalkstein, der von Mineralquellen abgelagert wird), Steinen und Blechen aus Buntgläsern. Der Symbolismus, der durch die Gesamtstruktur der Kathedrale und des Kreuzes repräsentiert wird, besteht darin, dass Jesus Christus seine Arme ausbreitet, ähnlich wie die Statue Christi in Rio. Das äußere Merkmal des Domkreuzes lässt sich auch so darstellen, als ob sich ein Anhänger auf die Knie gebeugt und sein Mantel nach hinten fliegt.

 

1080px Saint Pauls Cathedral of Abidjan entrance Andrew Moore httpswww.flickr.comphotosandryn200648967006683inalbum 72157711508067967
1080px-Saint_Paul’s_Cathedral_of_Abidjan_entrance_Andrew Moore – httpswww.flickr.comphotosandryn2006

Innenraum

Die Kathedrale hat eine Gesamtfläche von 4. 300 Metern mit 3. 500 Metern nutzbarem Raum. Sie bietet Platz für 5. 000 Anhänger, mit Sitzplätzen für 3. 500, der Rest sind Stehplätze.

Die Kathedrale beherbergt einen christlichen Gebetsraum, eine Salzkatechese, Büros der Pfarrei, eine Residenz für den Klerus (die Bischöfe und Priester), eine Bibliothek, ein religiöses Museum, einen Konferenzsaal und Medienräume. Die Kathedrale hat sechs Glasfenster mit einer Gesamtfläche von 370 Metern, die ebenfalls von Aldo Spirito entworfen wurden. Die künstlerische Bildsprache im Inneren der Kathedrale ist nicht nur biblisch geprägt, sondern hat auch einen besonderen Schwerpunkt auf den Glauben der ivorischen Völker an das Christentum.

Es gibt große Gemälde in der Nähe des Altars, die Themen zeigen, die sich von denen auf den Glasfenstern gezeichnet. Die ausgewählten Themen sind spezifisch für die Verbreitung der Tugenden des Kreuzes – Theologische Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Nächstenliebe, und Kardinaltugenden durch abstrakte und engelhafte Figuren angezeigt.

 

1280px St. Pauls Cathedral of Abidjan
1280px-St._Paul’s_Cathedral_of_Abidjan

Das bemerkenswerte Merkmal der Glasmalerei Fenster in der Nähe des Altars ist die Reise von St. Paul nach Damaskus. Die Glasmalerei an der linken Seitenwand, die dem Altar zugewandt ist, weist Merkmale auf, die auf die Lebzeiten des Hl. Paulus gezeichnet sind; auf der linken Seite der Tafel sind Briefe an die Menschen verschiedener Konfessionen abgebildet; der mittlere Teil zeigt seine Reise nach Rom, um vom Papst gerichtet zu werden,

1080px Cathédrale Saint Paul dAbidjan interior
1080px-Cathédrale_Saint-Paul_d’Abidjan_interior

und am untersten Teil ist seine Predigt an Menschen verschiedener Konfessionen.

Saint Paul dAbidjan windows by Felix Krohn is licensed under CC BY NC SA 2.0
Saint-Paul d’Abidjan windows_by Felix Krohn is licensed under CC BY-NC-SA 2.0

Eine andere verführerische Glasmalerei ist von Jesus, der den Weg nach vorn mit einem Sturm braut in See Galliläa. Es gibt auch eine Tafel, in der die Evangelisten an den Küsten Afrikas landen und freudig die Einheimischen, die wilden Tiere wie Elefanten und Gazellen und die Vegetation der Palmen überblicken.

Saint Paul dAbidjan windows 2 by Felix Krohn is licensed under CC BY NC SA 2.0 e1598378228330
Saint-Paul d’Abidjan windows 2 by Felix Krohn is licensed under CC BY-NC-SA 2.0

Quelle der Daten: wikipedia.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.