• Literatur/Book Review,  Nigeria

    Der dunkle Fluss_Chigozie Obiomas großes Debut – book review -ger

    am dunklen fluss

    Dem Bestseller von Chigozie Obioma, übersetzt in 25 Sprachen, überschüttet mit hymnischen Kritiken in aller Welt, eilt ein großer Ruf voraus. Muss man also andächtig ein Stück Weltliteratur lesen oder doch unvoreingenommen sich an diese Geschichte machen? Erstmal Letzteres, denn es lohnt sich wirklich. Es muss auch nicht gleich „die Fabel über das Schicksal Nigerias“ sein, wie es im Klappentext heißt. Denn das ist es eigentlich nur am Rande. Ein großes Familienpanorama auch nicht. Eine Familientragödie schon. Eine großartig geschriebene Tragödie allerdings. Und wie in guten Geschichten, die sich zur Tragödie entwickeln, ahnt man schon etwas, will es nicht ganz wahr haben, fiebert mit den Protagonisten mit. Gibt es doch ein gutes Ende für alle?

  • Geschichte/History,  Literatur/Book Review,  Nigeria

    FESTAC 77 and Chimurenga_ bookreview_ger/engl

    festac Kopie

    Es ist passend, dass die Unterstützer von Chimurenga, von denen viele um diese Zeit geboren wurden, den Abstand hinter sich gelassen haben und nun alt genug sind, um die nicht gehaltenen Versprechen und flüchtigen Momente der Hoffnung zu bewerten, die ihren Eintritt in die Welt und, wenn sie älter sind, ihre Volljährigkeit kennzeichneten. Die Leser werden aus der bilderreichen Festac' 77 mit vielleicht mehr Fragen als Antworten hervorgehen, vor allem vor dem Hintergrund einer wiederauflebenden US-amerikanischen Black Lives Matter-Bewegung. Sie fragen sich vielleicht, ob eine ähnliche Versammlung heute die sprichwörtliche "Millionenfamilie" so mobilisieren könnte, wie die südafrikanische Apartheid ihre Vorgänger mobilisiert hat. Hätte das Gastland die Ressourcen, um diese Aufgabe ohne die Unterstützung einer Reihe multinationaler Unternehmen, die die…