PSX 20210829 085033
Literatur/Book Review

shonareads – Favourite Books of 2021 (so far) engl/ger

Favourite books of 2021 (so far)

I’m a greedy reader — I’ve read 141 books so far, a mix of fiction and non-fiction (including art books). Here’s a post highlighting my favourite reads, roughly in order of preference, with my top read first, and links to my reviews.

###für die deutsche Version bitte nach unten scrollen###

Fiction

  1. Luster (240 pages)

Still my top read this year. It’s a book that has divided opinion, but I loved the protagonist very much for what an anti-hero she was.

2. The Left Hand of Darkness (304 pages)

e6fuh96wuae4icp774881985018422065

A classic that deserves the label, this is neither fantasy nor science fiction, but more a story of a relationship, set in a very cold place. Really enjoyed this.

3. The Concubine (216 pages)

eqzkp8zw4aa1udl2592595681461911125

Not your feminist fave at all, this one, but still a kind of fun story set in pre-colonial Africa. It was worth my time.

4. Africa39 (384 pages)

Arguably the best (modern) African anthology to date, with some wonderful authors and stories.

5. Saints of Salvation (576 pages)

I don’t think anyone loves sci-fi like I do. This is part of a science fiction series.

patreon creators patreonfor supporting our authors there is a possibillity to donate

https://www.patreon.com/cultureafrica

6. The Salt Fields (128 pages)

Short. Excellent. A train ride, and more drama than you could imagine ensues. A memorable book, and amazing for what the author did in so few pages.

7. Multispecies Cities (338 pages)

The book that got me into Solarpunk.

8. The Haunting of Tram Car 015 (130 pages)

A fun fantasy story, set in Cairo.

9. The New Voices of Science Fiction (414 pages)

Some very good stories in this anthology.

10. Indigo (167 pages)

etwytaywgaatyhe8069451522311199703

Molara Wood is such an intelligent writer, and I very much admired this book. A collection of short stories.

11. When Two Feathers Fell From the Sky (384 pages)

(Review to come when the book is released later this year.)

12. No Be From Hia (178 pages)

ez6drmrwuaannl18908941286349467027

My current favourite Zambian book. A delightful story of generations of a family.

13. Finna (92 pages)

Very short book gently satirising Ikea and capitalism, while also managing to be a cute SF book. You may mildly hate it; lots of people have, on Goodreads.

Non-fiction and “other”

1. The Hunt for Mount Everest (224 pages)

The story of how Chomolungma came to the fore of Western mountaineering’s imagination. An excellent read.

2. Njinga Of Angola: Africa’s Warrior Queen (320 pages)

A true Kween, yaaas. A political genius, an occasional cannibal, and a black southern African woman just like me. Occasionally really stuck in details, this is nonetheless a really good book.

3. How to Fly in Ten Thousand Easy Lessons (128 pages)

Possibly the only poetry book I’ve truly enjoyed since high school English with Miss Dees. Not for me your Instapoets, with one word every few pages.

4. Stranger Planet (144 pages)

e5r6icxwyai ddy5288735476083825908

Very cute! Quite delightful. This is the second book (graphic novel?) from Nathan W. Pyle about possible aliens trying to make sense of human culture and activities. Click on the link to see the screens I posted on Twitter.

5. Gone (192 pages)

Naturally very Western-centric, but still very good book about extinct animals. Learnt a lot; but do not expect anything less than a sympathetic treatment of those horrible 19th C naturalists.

6. Black Panther: The Revolutionary Art of Emory Douglas (208 pages)

Some lovely artwork that tells the history of the Black Panther movement, by their official artist.

shonatiger is a blogger currently based in Harare, Zimbabwe. Her latest blog is at shonareads.wordpress.com, where she blogs about the books she reads. She can also be found on Twitter at @shonatiger, and on “Bookstagram” at shonareads_

Germany FlagDEUTSCHE VERSION

Favourite books of 2021 (so far)

Ich bin ein gieriger Leser – ich habe bisher 141 Bücher gelesen, eine Mischung aus Belletristik und Sachbüchern (einschließlich Kunstbüchern). Hier ist ein Beitrag, in dem ich meine Lieblingsbücher vorstelle, grob in der Reihenfolge meiner Vorlieben, mit meinem Lieblingsbuch an erster Stelle und Links zu meinen Rezensionen.

Belletristik

  1. Luster /Raven Leilani (240 pages)

Immer noch mein Lieblingsbuch in diesem Jahr. An diesem Buch scheiden sich die Geister, aber ich mochte die Protagonistin sehr, weil sie eine Antiheldin war.

2. The Left Hand of Darkness /Ursula K. Le Guin (304 pages)

e6fuh96wuae4icp774881985018422065

Ein Klassiker, der diese Bezeichnung verdient. Es handelt sich weder um Fantasy noch um Science Fiction, sondern eher um eine Beziehungsgeschichte, die an einem sehr kalten Ort spielt. Das hat mir sehr gut gefallen.

3. The Concubine (216 pages)

eqzkp8zw4aa1udl2592595681461911125

Kein feministisches Lieblingsbuch, aber dennoch eine unterhaltsame Geschichte, die im vorkolonialen Afrika spielt. Es war meine Zeit wert.

4. Africa39 (384 pages)

Die bisher wohl beste (moderne) afrikanische Anthologie, mit einigen wunderbaren Autoren und Geschichten.

5. Saints of Salvation (576 pages)

Ich glaube nicht, dass irgendjemand Science-Fiction so liebt wie ich. Dies ist Teil einer Science-Fiction-Serie.

6. The Salt Fields (128 pages)

Kurz. Ausgezeichnet. Eine Zugfahrt, die mehr Drama mit sich bringt, als man sich vorstellen kann. Ein denkwürdiges Buch, und erstaunlich, was der Autor auf so wenigen Seiten geschafft hat.

7. Multispecies Cities (338 pages)

Mit diesem Buch wurde ich in den Solarpunk reingezogen.

8. The Haunting of Tram Car 015 (130 pages)

Eine witzige Fantasy Story, spielt in Kairo.

9. The New Voices of Science Fiction (414 pages)

Hier finden sich sehr gute Stories. Eine Anthologie.

10. Indigo (167 pages)

etwytaywgaatyhe8069451522311199703

Molara Wood ist eine wahnsinnig intelligente Schriftstellerin, und dieses Buch bewundere ich ganz besonders. Eine Sammlung von Kurzgeschichten.

11. When Two Feathers Fell From the Sky (384 pages)

Buchrezension folgt nach Veröffentlichung im Herbst

 

12. No Be From Hia (178 pages)

ez6drmrwuaannl18908941286349467027

Mein derzeitiges Lieblingsbuch aus Sambia. Eine entzückende Geschichte über Generationen einer Familie.

13. Finna (92 pages)

Ein sehr kurzes Buch, das Ikea und den Kapitalismus auf sanfte Weise persifliert und gleichzeitig ein süßes SF-Buch ist. Man kann es leicht hassen; viele Leute haben es auf Goodreads gelesen.

Non-fiction and “other”

1. The Hunt for Mount Everest (224 pages)

Die Geschichte, wie der Chomolungma in den Blickpunkt der westlichen Bergsteiger geriet. Eine ausgezeichnete Lektüre.

2. Njinga Of Angola: Africa’s Warrior Queen (320 pages)

Ein echter Kween, yaaas. Sie war ein politisches Genie, eine gelegentliche Kannibalin und eine schwarze Frau aus dem südlichen Afrika, genau wie ich. Gelegentlich verwickelt sich das Buch in Details, es ist dies dennoch ein wirklich gutes Buch.

3. How to Fly in Ten Thousand Easy Lessons (128 pages)

Möglicherweise das einzige Gedichtbuch, das mir seit dem Englischunterricht bei Miss Dees in der High School wirklich gefallen hat. Nichts für euch Instapoets, mit einem Wort, alle paar Seiten.

4. Stranger Planet (144 pages)

e5r6icxwyai ddy5288735476083825908

Sehr niedlich! Ziemlich entzückend. Dies ist das zweite Buch (Graphic Novel?) von Nathan W. Pyle über mögliche Außerirdische, die versuchen, die menschliche Kultur und ihre Aktivitäten zu verstehen. Klicken Sie auf den Link, um die Bildschirme zu sehen, die ich auf Twitter gepostet habe.

5. Gone (192 pages)

Natürlich sehr westlich-zentriert, aber trotzdem ein sehr gutes Buch über ausgestorbene Tiere. Ich habe viel gelernt; aber erwarten Sie nicht weniger als eine wohlwollende Betrachtung dieser schrecklichen Naturforscher des 19ten Jahrhunderts.

6. Black Panther: The Revolutionary Art of Emory Douglas (208 pages)

Einige schöne Kunstwerke, die die Geschichte der Black-Panther-Bewegung erzählen, von ihrem offiziellen Künstler.

 

PSX 20210829 085033

shonatiger ist eine Bloggerin, die derzeit in Harare, Simbabwe, lebt. Ihr neuester Blog ist shonareads.wordpress.com, wo sie über die Bücher, die sie liest, bloggt. Man kann sie auch auf Twitter unter @shonatiger und auf „Bookstagram“ unter shonareads_ finden.

copyright: cultureafrica.net 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.